Gemüsegarten


Gesunder Nutzgarten für reinen Genuss

Was gibt es besseres als Gemüse und Obst aus dem eigenen Garten. Vitaminreich, frisch auf den Tisch und kostengünstig, bereichert es jede Küche. Was aber tun, wenn Ihnen Schädlinge und Krankheiten den Appetit verderben?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie im Vorfeld die Voraussetzungen für ein gesundes Wachstum Ihres Nutzgartens schaffen und wie Sie damit einen Befall vermeiden oder zumindest rasch beseitigen können.

 

Häufige Fragen

  • Können zwei Produkte zusammen gemischt werden? +

    Ja, grundsätzlich möglich. Insektizide und Fungizide können gemeinsam ausgebracht werden.

    Vorher sollte die Mischbarkeit im Beipacktext beachtet werden

  • Wie wird im Sommer richtig gegossen? +

    Richtig gießen bedeutet das Beregnen mit einem Viereck- oder Kreisregner. Der wird frühmorgens eingeschaltet und er läuft dann etwa 1 Stunde. Durch das Aufstellen eines Regenmessers im Beregnungsbereich wird die Niederschlagsmenge gemessen. Erst wenn etwa 20 mm im Regenmesser erreicht sind, ist genügend Feuchtigkeit im Boden. Dann sickert das Gießwasser ca. 20 - 30 cm tief in den Boden ein. Durch die rasche Abtrocknung der nassen Blätter in der ansteigenden Tagestemperatur können sich Pilzkrankheiten erst gar nicht entwickeln.

  • Kann man bei Pflanzenschutzbehandlungen einen Dünger mitspritzen? +

    Je nach Qualität des Düngers gibt es die Möglichkeit. Wuxal Super (Blumen- und Gartendünger) hat hervorragende Eigenschaften (alle Haupt- und Spurenelemente) und kann bei Pflanzenschutzmaßnahmen beigemengt werden.



    Neben der guten Düngerwirkung hat Wuxal Super auch die Eigenschaft eines Netzmittels.

Wo können Sie die Produkte erhalten?

Hier finden Sie den nächsten Händler für Ihre Bayer Garten Produkte